Mitarbeiterzufriedenheit

Sie versuchen mit allen Mitteln Ihre Mitarbeiter zu motivieren? Was haben Sie getan? Flexible Arbeitszeiten eingeführt, Bonuszahlungen verteilt, eine gute Altersvorsorgeregelung geschaffen, etc?

Schön und gut! Wenn Sie nicht gleichzeitig die demotivierenden Störfaktoren eliminiert haben, waren dies alles überflüssige Investitionen. Bevor Sie einem Mitabeiter die Zufriedenheit aufzwängen, versuchen Sie es einmal damit, Unzufriedenheiten zu beheben. Schon das allein kann dafür sorgen, dass ein heute noch ungeliebter Arbeitgeber in kürzester Zeit zu einem passablen Partner der Mitarbeiter wird. Von dieser Position aus haben Sie dann die Möglichkeit in die Verbesserung der Zufriedenheit zu investieren.